4 Burgen Tour Neckarsteinach - super Blick am Neckar entlang

Es ist ganz einfach so, dass mir die Vier Burgen Tour bei Neckarsteinach schön öfters durch den Kopf gegangen ist. Sozusagen eine innerlich durchgeführte Wanderung. Das liegt vor allem daran, dass mein Weg recht häufig durch das wunderschöne Neckartal von Heilbronn aus Richtung Odenwald geführt hat. Einmal jährlich auch nach Finkenbach zum Krautrockfestival. Ist aber eine andere Geschichte, die ich Euch vielleicht irgendwann einmal erzählen werde.

Sind es tatsächlich vier Burgen in Neckarsteinach?

Die klare Antwort lautet: Ja. Leider muss ich hinzufügen, dass ihr nur drei Burgen direkt anlaufen könnt, wobei die Mittelburg nur von außen begehbar ist. Sie befindet sich im Privatbesitz der Familie von Warsberg. Gleiches gilt auch für die Vorderburg. Sie ist mit ihrem Turm und dem Hauptgebäude vom Neckarsteinacher Ortskern aus gut zu sehen. Wenn ihr die Vier Burgen Wanderung von der Schlosssteige aus beginnt, lauft ihr unterhalb der Vorderburg vorbei direkt zur Mittelburg. Von dort aus geht es weiter zur Hinterburg und letztlich zur Burg Schadeck. Diese wird auch als Schwalbennest bezeichnet. Passt.

Ich habe als Startpunkt den Parkplatz Vierburgen direkt an der B45 gewählt. Warum? Weil bei der Ankunft direkt ein Platz frei geworden ist. Und dazu sollte betont werden: Es herrschte ein fantastisches, nahezu bildschönes Wetter an diesem Tag. Perfekte Temperaturen, um mit dem Aufstieg zu beginnen. Somit bin ich den Burgenweg in entgegengesetzter Richtung zur Schlosssteige entlang gewandert. Let’s go.

Die Hinterburg in Neckarsteinach: Mit dem gewissen Wow-Effekt

Der Anstieg zur Hinterburg beginnt direkt bei der Infotafel auf dem Parkplatz Vierburgen. Er schlängelt sich durch den dicht bewaldeten Hang, wobei die Strecke absolut überschaubar ist. Bereits nach zwei oder drei 180 Grad Wendungen taucht die Ruine der einstigen Burg vor mir auf. Hinter mir fließt der Neckar gemächlich vor sich hin und zieht eine Schleife direkt durch Neckarsteinach. Ich liebe diesen Anblick. Es handelt sich um einen kleinen Teilabschnitt der Burgenstraße, die beim Barockschloss in Mannheim beginnt und bei Bayreuth endet. Die Gesamtlänge beträgt ca. 770 km. Entlang der Route könnt ihr um die 60 Burgen und Schlösser bewundern. Vier Burgen wie gesagt in Neckarsteinach.

Vier-Burgen-Tour-Neckarsteinach-die-Hinterburg-mit-Blick-auf-den-Neckar
Vier-Burgen-Tour-Neckarsteinach-die-Hinterburg-mit-Blick-auf-den-Neckar
Vier-Burgen-Tour-Neckarsteinach-die-Hinterburg-Blick-auf-den-Eingang
Vier-Burgen-Tour-Neckarsteinach-die-Hinterburg-Blick-auf-den-Eingang
Vier Burgen Tour Neckarsteinach - Hinterburg - Holzkunst neben der Ruine
Vier Burgen Tour Neckarsteinach - Hinterburg - Holzkunst neben der Ruine

Natürlich machen ein paar historische Basics immer Sinn: Die Entstehung der Hinterburg ist ungefähr auf das 11. Jahrhundert datiert. Als erster Burgherr wird Bligger von Steinach urkundlich erwähnt. Nach dem Aussterben der von Steinbach Linie geht die Hinterburg in den Besitz des Bischofs Heinrich von Speyer über. Und dann beginnt, was in diesen Zeiten üblich war – die Hinterburg wurde weitergereicht, verpfändet oder vererbt. Als letzter Eigentümer (bis 1635) gilt das Adelsgeschlecht von Helmstatt. Wobei anzumerken ist, dass die Burg im 30-jährigen Krieg um, 1630 herum zerstört worden ist. Zumindest ist bis heute so viel übrige geblieben, dass ihr euch ein gutes Bild von der Anlage machen könnt. Der Turm ist übrigens frei zugänglich und eröffnet einen tollen Rundumblick.

Author: Andreas Schneider

Mitbegründer der Local Players. Er betrachtet das Portal als Medizin gegen das stets präsente Reisefieber. Seit mehr als 30 Jahren schreibt und werbetextet er für namhafte Unternehmen, kleine Einzelhändler und Startups. Bei Bedarf gerne auch für Sie. Mehr Infos gibt es auf seiner Homepage screentext.de

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar

*

©2020 Local Players

Log in with your credentials

Forgot your details?