Allgäu rund um Füssen - Blick über den Forggensee-1

Als leidenschaftliche Skifahrer, Snowboarder, Biker und Wanderer kennt Ihr den Anblick, der sich Euch auf der A7 eröffnet. Jedenfalls, wenn Ihr aus Richtung Ulm anreist. Noch vor der Raststätte Allgäuer Tor Ost sind die ersten Berggipfel zu sehen, die sich im Allgäu rund um Füssen erheben. Bis dorthin sind es rund ca. 70 km Reststrecke. Bei schönem Wetter mit guter Fernsicht wirken sie wie Magneten, die den Blick unweigerlich anziehen. Es schwingt ein Hauch Mystik mit. Der CD-Player rockt eine Runde herum mit den Simple Minds.

Allgäu rund um Füssen - Anfahrt aus Richtung Ulm
Allgäu rund um Füssen - Anfahrt aus Richtung Ulm

Glitzernder Neuschnee Ende April im Allgäu

Glitzernder Neuschnee Ende April

Allgäu rund um Füssen – glitzernder Neuschnee im April

Der Handywecker klingelt um 7 Uhr morgens. Den Klingelton hätte ich längst wechseln sollen, furchtbar dieses digitale Rumgepiepse. Durch das halb geöffnete Raffrollo ist der blaue Himmel zu erkennen. Keine Wolke weit und breit. Der erste Milchkaffee des Tages schmeckt wunderbar. Bevor es losgeht, werden nochmals die Kameras samt Equipment und Zubehör kontrolliert. Passt alles, die Akkus sind bis zum Anschlag geladen. ND-Filter und Polarfilter sind genau dort, wo sie sein sollen. Um 8 Uhr geht es los bei Stuttgart, genauer gesagt in Gerlingen. Es ist der 30. April, es gibt nicht den geringsten Anlass für ein erhöhtes Verkehrsaufkommen. Und so ist es auch, die Straßen der A8 sind bis Ulm bestens befahrbar. LKWs, Staus, Baustellen: Ihr könnt uns mal. In angemessenem Tempo rücken wir der faszinierenden Bergwelt rund um Füssen näher. Das Ulmer Autobahnkreuz ist der erste Meilenstein. Wir lassen die Schwäbische Alb hinter uns und wechseln von der A8 auf die A7. Der Zwischenstopp an der Raststätte Allgäuer Tor Ost gehört zu den traditionellen Gepflogenheiten.

Die Königsschlösser: Zwei Geheimtipps für ein Millionenpublikum

Wer sich von Euch im Allgäu rund um Füssen auskennt, wird die Region unweigerlich mit den Königsschlössern Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau in Verbindung bringen. Das liegt auf der Hand. Vor allem ersteres ist eine Art Rockstar unter den Sehenswürdigkeiten, die hier zu finden sind. Besucher pilgern aus aller Welt herbei, um das kleine Wochenendhäuschen zu bewundern, das Ludwig II erbauen ließ. Man muss ganz einfach mit den Menschenmengen klar kommen – speziell an Wochenenden. Und ja, wir haben uns hineingestürzt, der Traube interessierter Zaungäste angeschlossen. Wir sind ja selbst Touristen. Bei mir persönlich hat dennoch die faszinierende Bergwelt eine Hauptrolle gespielt. Vor allem deshalb, weil es wenige Tage zuvor nochmals kräftig geschneit hat. Die Berggipfel sind bis in die unteren Regionen in ein weißes Kleid gehüllt mit vielen bunten Farbtupfern, die der Frühling wild durch die Gegend sprenkelt.

Allgäu rund um Füssen - auf dem Weg zum Schloss Neuschwanstein
Allgäu rund um Füssen - auf dem Weg zum Schloss Neuschwanstein
Blick vom Schloss Neuschwanstein aus - Neuschnee bis in die unteren Regionen
Blick vom Schloss Neuschwanstein aus - Neuschnee bis in die unteren Regionen

Ein Gipfel hier, ein Gipfel da und der Forggensee am Fuß der Bergwelt

Der Forggensee

Der Forggensee

Füssen liegt bekanntermaßen am Forggensee. Richtigerweise gesagt ist es anders herum: Der Forggensee liegt bei Füssen. Er ist deutlich jünger als der wunderschöne kleine Ort mit seiner sehenswerten Altstadt, dessen Wurzeln bis tief in die Römerzeit zurückreichen. Als Stausee wird er im Wesentlichen von der Lech gespeist. In den Jahren von 1950 bis 1954 wurden entsprechende Arbeiten durchgeführt, bevor das Speicherkraftwerk mit 2 Turbinen in Betrieb genommen werden konnte. Mittlerweile hat sich der Forggensee prächtig entwickelt und wird gerne als Naherholungsgebiet genutzt. Weitere Infos und Impressionen gibt es hier. Apropos Gipfel: Im Osten von Füssen liegt der Tegelberg mit dem Branderschroten als höchster Punkt mit 1.881 Metern. Ein imposanter Nachbar mit schönem Panoramablick. Die Tegelbergbahn steht Euch ganzjährig zur Verfügung. Mit etwas mehr Zeit im Gepäck hätten wir die Gipfelfahrt gemacht, um danach einen der ins Tal zurück führenden Wanderwege zu nehmen. Der Tegelberg gehört zu den Ammergauer Alpen. Nachfolgend noch einige weitere Impressionen aus dem Allgäu rund um Füssen. Viel Spaß beim Anschauen und Planen:

Allgäu rund um Füssen - Panoramablick über den Forggensee hinweg Richtung Tegelberg
Allgäu rund um Füssen - Panoramablick über den Forggensee hinweg Richtung Tegelberg
Allgäu rund um Füssen - Butterblumen und Bergipfel
Allgäu rund um Füssen - Butterblumen und Bergipfel
Allgäu rund um Füssen - Baumwipfel und Berggipfel
Allgäu rund um Füssen - Baumwipfel und Berggipfel
Allgäu rund um Füssen - Blick über das Kloster St. Mang Richtung Bergwelt
Allgäu rund um Füssen - Blick über das Kloster St. Mang Richtung Bergwelt

Author: Andreas Schneider

Mitbegründer der Local Players. Er betrachtet das Portal als Medizin gegen das stets präsente Reisefieber. Seit mehr als 30 Jahren schreibt und werbetextet er für namhafte Unternehmen, kleine Einzelhändler und Startups. Bei Bedarf gerne auch für Sie. Mehr Infos gibt es auf seiner Homepage screentext.de

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar

*

©2020 Local Players

Log in with your credentials

Forgot your details?