Grünes U in Stuttgart - Nymphen beim Rosensteinmuseum im Rosensteinpark

Da ich sie in jüngster Vergangenheit alle abgeklappert habe, ist es an der Zeit, das Grüne U in Stuttgart mit seinen zusammenhängenden Parkanlagen zu portraitieren. Laut der Stadt Stuttgart wurde mit den Planungen bereits in den 20er-Jahren des letzten Jahrhunderts damit begonnen, die einzelnen Areale miteinander zu verbinden. Vorläufig vollendet worden ist das Vorhaben 1993 in der Vorbereitungszeit zur internationalen Gartenausstellung. Das botanische Finishing erfolgte 2012 mit der Einrichtung der grünen Fuge am Rande des Höhenparks Killesberg.

Grünes U in Stuttgart: Ein Buchstabe führt dich durch die Stadt

Wie eingangs erwähnt, verbindet das Grüne U 6 Parkanlagen mit einer Streckenlänge von insgesamt ca. 8 km. Starten könnt Ihr vom Höhenpark Killesberg aus in Richtung Schlossplatz in der Innenstadt oder Ihr wählt den umgekehrten Weg. Dieser ausgiebige Spaziergang lohnt sich auf jeden Fall bei einem Städtetrip nach Stuttgart. Es ist natürlich naheliegend, dass du nicht permanent durch Parkanlagen läufst, dafür ist die baden-württembergische Landeshauptstadt zu dicht besiedelt. Um alle Anlagen abzuklappern gilt es, einige der typischen Einfallsstraßen in den Kessel zu überqueren. Tut dem Vorhaben aber kaum einen Abbruch.

Das Grüne U in Stuttgart bietet sich für eine 3/4-Rundwanderung an. Jepp, das fehlende Viertel erschließt sich eben aus dem offenen Buchstaben U. Mein Tipp in dem Zusammenhang, fahr mit dem Öffentlichen zum Pragsattel und starte dort los. Jedenfalls habe ich es so gemacht. Am zentral gelegenen Hauptbahnhof (ist Stand 2021 nach wie vor noch wegen Stuttgart 21 eine riesige Baustelle), und ziehst ein Ticket zurück zum Pragsattel. Das ist die eine Option. Die andere ist, dass du vom Feuerbacher Heide Parkplatz aus durchstartest. Der liegt in der Parlerstraße beim Tennisclub Weißenhof und ist umsonst.

Die Grünes U in Stuttgart Parkanlagen in der Übersicht

Neben den Parkanlagen präsentiere ich dir hier auch noch einige Highlights, die sich auf jeden Fall lohnen. Und noch ein Hinweis: durch die Kessellage betrachtest du Stuttgart an einigen Aussichtspunkten von oben aus. Wir können kein Hochdeutsch, aber Aussicht.

Grünes U in Stuttgart - Fernblick vom Killesbergturm in Höhenpark

Grünes U in Stuttgart – Fernblick vom Killesbergturm in Höhenpark

Und jetzt direkt die versprochene Übersicht. Das sind alles handverlesene Orte.

    • Liebfriescher-Garten-Stuttgart-Blick-von-der-Bastion-Richtung-Pragsattel-1

    Leibfriedscher Garten Stuttgart: Kleine Parkanlage im Grünen U

    • Wartberg-in-Stuttgart-bewölkter-Blick-auf-die-Umgebung-1

    Der Wartberg in Stuttgart: Schöner Aussichtspunkt und 6 Zusatztipps

    • Unterer-Schlossgarten-Stuttgart-Blick-auf-die-Seen-im-Winter

    Unterer Schlossgarten Stuttgart: Eine kleine Runde drehen

    • Der-Egelsee-Stuttgart-urbanes-Parkfeeling-als-Spiegelbild-auf-der-Wasseroberfläche-1-von-1

    Der Egelsee Stuttgart: urbanes Parkfeeling

    • Der-Rosensteinpark-in-Stuttgart-See-mit-Schwan-im-Korb

    Der Rosensteinpark in Stuttgart: Grüne Oase und Jogger-Wunderland

Grünes U in Stuttgart auf der Übersichtskarte

Ich habe dir eine Karte mit einem Routenvorschlag zusammengestellt, über die du einen guten Überblick über das erhältst und es wird ersichtlich, weshalb es als Grünes U in Stuttgart bezeichnet wird. Für den Start habe ich den Feuerbacher Heide Parkplatz gewählt. Das hat den Vorteil, dass eine U-Bahn-Verbindung vom Hauptbahnhof besteht. Gib in der Fahrplanauskunft als Zielhaltestelle Killesberg ein, sie wird auch von einem Bus angefahren.

.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Schade um die damalige IGA Panoramabahn

Da das Grüne U in Stuttgart in unmittelbarer Verbindung zur IGA 93 steht, taucht die wunderbare IGA Bahn in fast schon fahrplanmäßiger Zuverlässigkeit in meiner Erinnerung auf. Gemächlich und begleitet von einem sanften Rattern bewältigte Sie Tag für Tag mehrfach die ca. 4,5 Kilometer lange Rundstrecke über die Köpfe der zahlreichen Besucher hinweg.

Der Hauptstartpunkt lag am Rande des Rosensteinparks – als Direktanschluss zum Höhenpark Killesberg. Und das war auch unser fast allabendlicher Treffpunkt. Ein Freund war für die zugehörige Gastronomie zuständig, die Atmosphäre empfinde ich bis heute als friedlich und multikulturell dank der Besucher aus aller Welt. Am einen Tisch spanische Gäste, am anderen waren US-Amerikaner oder Japaner zugange. Die Sprachen verwandelten sich in einen exotischen Cocktail aus bekannten und unbekannten Wortfetzen.

Bedauerlich, dass sie nach der Gartenschau demontiert und abtransportiert worden ist. Zumindest kam sie nochmals zum Einsatz während der Bundesgartenschau in Gelsenkirchen 1997. Von 1999 bis 2014 über- und durchquerte sie den Elbauenpark in Magdeburg bevor sie endgültig verschrottet worden ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Author: Andreas Schneider

Mitbegründer der Local Players. Er betrachtet das Portal als Medizin gegen das stets präsente Reisefieber. Seit mehr als 30 Jahren schreibt und werbetextet er für namhafte Unternehmen, kleine Einzelhändler und Startups. Bei Bedarf gerne auch für Sie. Mehr Infos gibt es auf seiner Homepage screentext.de

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2021 Local Players

Log in with your credentials

Forgot your details?