Josef Bierbichler - Mittelreich - Rezension

Im Jahr 2011 hat der bekannte und gleichermaßen beliebte Schauspieler Josef Bierbichler seinen Debütroman Mittelreich vorgelegt. Weshalb mich das Buch besonders gereizt hat, liegt an der Umgebung, in der die Handlung angesiedelt ist: die Region rund um den Starnberger See. Das ist kaum verwunderlich, der Autor stammt selbst aus Bayern, genauer gesagt aus Münsing Ambach, das etwa 40 km südwestlich von München liegt. Einige Jahre habe ich in der wunderschönen Stadt an der Isar gelebt und die Nähe zum Starnberger See häufiger für Ausflüge genutzt. Und klar, auch das Restaurant Zum Fischmeister in Ambach gehörte mit dazu. Dieser Location ist Josef Bierbichler engstens verbunden, sie gehört zum Familienbesitz.

Der Roman mit biografischen Zügen beginnt kurz vor dem 1. Weltkrieg und endet in der jüngeren Vergangenheit. Josef Bierbichler arbeitet sich an den Themen seiner Protagonisten ab ebenso wie am Lauf der politischen Geschichte der Region. Gefühle und Ereignisse präsentiert er seinen Lesern literarisch fein gewürzt auf dem Silbertablett. Die komplette Rezension wird hier in Kürze veröffentlicht. Bis zum Finale betrachte ich das Mittelreich als Reiselektüre in die eigene Vergangenheit.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar

*

©[current-year] Local Players