Santiago de Chile Platz in Stuttgart - toller Panoramablick

Vorwort: Als kleine aber feine Parkanlage findest du den Santiago de Chile Platz in Stuttgart Degerloch hoch über den Dächern der Stadt. Was den Plaza ausmacht, ist der grandiose Panoramablick über den urbanen Talkessel hinweg. Die Augen wandern von Richtung Stuttgarter Westen bis hin zum schemenhaft erkennbaren Hauptbahnhof mit dem dahinter heranwachsenden Europaviertel. In diesem Blogbeitrag werden wir dir den geschichtlichen Hintergrund und die Schönheit des Santiago de Chile Platzes näher bringen. Entdecke diesen zauberhaften Geheimtipp.

Der Santiago de Chile Platz: Eine Liebeserklärung

Dieser charmante Aussichtpunkt gehört zu vielen weiteren, die sich in einer Hanglage befinden, und so den Blick auf Stuttgart frei gibt. Ursprünglich war der Platz unter dem Namen „Auf dem Haigst“ bekannt. Im Jahr 2006 bekam er seinen neuen Namen, da die damalige chilenische Präsidentin Dr. Michelle Bachelet der Landeshauptstadt Baden-Württembergs einen Besuch abstattete.

Der einstige Honorarkonsul Georg Kieferle spendete passend zum Anlass die Figuren, die heute den Charme des Santiago de Chile Platzes mit ausmachen.

Die Gabriela Mistral Büste

Der Santiago de Chile Platz: Kleiner Park, große Aussicht 1

Sie ist eine Hommage an die chilenische Dichterin und Nobelpreisträgerin und ihr Lebenswerk. Auf dem Sockel wird sie mit folgenden Worten zitiert:

Leben ist Gold
und kornsüß
der Hass kurz
die Liebe grenzenlos

Gabriela Mistral

Mehr Infos und biografische Fakten findest du auf dieser Seite, auf der auch erläutert wird, weshalb sie sich den Künstlernamen Mistral zugelegt hat. Überhaupt ist der von Fritz Stavenhagen gepflegte Auftritt für Lyrik-Freunde eine echte Fundgrube.

Die Maoi-Skulptur auf dem Santiago de Chile Platz

Der Santiago de Chile Platz: Kleiner Park, große Aussicht 2

Die hübsch herausgearbeitete Skulptur ist ihren Vorbildern auf der chilenischen Osterinsel nachempfunden. Namensgeber war der holländischen Admiral Jacob Roggeveen. Er erreichte die Insel am Ostersonntag im Jahr 1722. Die Maoi bezeichnen sie bis heute als Rapa-Nui. Die riesigen Steinskulpturen geben Archäologen und Forschern bis heute Rätsel auf.

In dem urbanen Umfeld des Santiago de Chile Platzes in Stuttgart kommt sie ganz anders zur Geltung und bringt ein bisschen Magie mit sich. Es fühlt sich an, als würde sie Touristen und Einheimische beschützen. Ein schöner Gedanke, während du den fantastischen Ausblick und die chilenische angehauchte Atmosphäre auf dem kleinen Platz in reizvoller Hanglage genießt.

Die Gedenktafel

Etwas weniger spektakulär, aber dennoch interessant, fügt sich die Gedenktafel harmonisch in das Gesamtbild des Aussichtspunkts ein. Es handelt sich um einen massiven Granitblock, der aus dem Maopi-Tal stammt. Die Inschrift weist auf die Eröffnung des Santiago de Chile Platzes im Jahr 2006 hin.

Wissenswertes über den Santiago de Chile Platz

Der Santiago de Chile Platz: Kleiner Park, große Aussicht 3
Santiago de Chile Platz – famose Aussicht

Adresse

Auf dem Haigst/Alte Weinsteige
70597 Stuttgart

Karte

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Öffnungszeiten

Du kannst dem Santiago de Chile Platz ganzjährig rund um die Uhr einen Besuch abstatten. Es bestehen keine Beschränkungen.

Anfahrt zum Santiago de Chile Platz und parken

Einen recht nahe gelegenen Parkplatz findest du an der Alten Weinsteige 107. Ansonsten wird es relativ eng. Wenn dir ein Fußweg von ca. 1,5 km nichts ausmacht, dann fahr den großen Parkplatz direkt am Stuttgarter Fernsehturm an.

Mit den Öffentlichen: Nimm die Zacke

Einheimische nennen die Zahnradbahn liebevoll Zacke. Sie verkehrt auf einer Länge von ca. 2,2 km zwischen dem belebten und beliebten Marienplatz und Degerloch. Von der Haltestelle Haigst aus gelangst du direkt zum Santiago de Chile Platz. Infos zu den Fahrzeiten erhältst du beim VVS.

In der Nähe

Author: Andreas Schneider

Mitbegründer der Local Players. Er betrachtet das Portal als Medizin gegen das stets präsente Reisefieber. Seit mehr als 30 Jahren schreibt und werbetextet er für namhafte Unternehmen, kleine Einzelhändler und Startups. Bei Bedarf gerne auch für Sie. Mehr Infos gibt es auf seiner Homepage screentext.de

Teile den Beitrag gerne, wenn er dir gefällt.
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

Log in with your credentials

Forgot your details?