Wandern von Wasserfall zu Wasserfall in Baden-Württemberg - Bad Uracher Wasserfall - Wegweiser

Leider nur in begrenzter Anzahl möglich, in Baden-Württemberg von Wasserfall zu Wasserfall zu wandern. Okay, so ist es, mit echten Schönheiten wirft die Natur nicht einfach um sich. Wobei, wenn ihr geübte Wanderer seit, die schon einmal 30 oder mehr Kilometer am Tag bewältigen, geht da noch mehr. Ich gehöre nicht dazu. 10 bis 15 Kilometer sind gerade noch vertretbar. Dann mal los mit meinen beiden Favoriten:

Wandern in Baden-Württemberg: Ab nach Bad Urach

An erster Stelle – und zumindest einen der beiden wirst du kennen – führt meine Wanderung vom Uracher Wasserfall zum Gütersteiner Wasserfall. Startpunkt ist üblicherweise der Wanderparkplatz im Maisental bei Bad Urach, direkt vor dem Maisentalstüble. Eigentlich ist er groß genug, allerdings wirst du an schönen Sonntagen Probleme bekommen, einen Parkplatz zu finden – außer, du fährst früh genug los. Alternativ steht der Bahnhof Bad Urach Wasserfall zur Verfügung. Hier verkehrt die Regionalbahn (RB63), Fahrtzeiten kannst du bei der EFA Baden-Württemberg checken. Im Übrigen ist es so, dass du hier nicht von Wasserfall zu Wasserfall wanderst, sondern es kommen noch zwei weitere Highlights dazu:

  • Das Vorwerk Güterstein (gehört zum Haupt- und Landesgestüt Marbach)
  • Die Burgruine Hohenurach

Damit kommt ein formidables Quartett zusammen, das du dir während einer Wanderung zu Gemüte führen kannst. Und das Ganze ist auch noch halbwegs überschaubar, wobei am Ende einige Höhenmeter zusammenkommen werden.

Von Wasserfall zu Wasserfall ein rauf und runter

Das schöne an Wasserfällen ist, sie von beiden Seiten zu betrachten. Von unten entsteht der Reiz, dem Wasserverlauf mit den Blicken zu folgen. Wie er sich seinen Weg durch kleine Schneisen geschaffen hat, wie er von Felsen abprallt und sich waghalsig über mehrere 10 Meter in die Tiefe stürzt und letztlich über eine Wiese flutet und in einem Bach oder Fluss verschwindet.

Von oben ist es – zumindest manchmal – ein kleiner Nervenkitzel, wenn ich an einem Holzgeländer stehe und nach unten schaue. Wenn es geht erhöhe ich ihn, indem ich die Schuhspitzen ein wenig weiter vorschiebe. Und es entsteht eine Art Liebe beim Zuhören, wenn das Wasser alles Umstehende übertönt. Das ist es auch, was mich an einer Wanderung von Wasserfall zu Wasserfall reizt. Und weil ich es angedeutet habe: am Ende sind insgesamt etwas mehr als 500 Höhenmeter bei der Wanderung von Wasserfall zu Wasserfall und dem Abstecher zur Burgruine Hohenurach.

Die einzelnen Stationen im Überblick

Über die nachfolgenden Links wirfst du einen intensiveren Blick auf die einzelnen Etappen und weshalb sich diese lohnen:

    Das Vorwerk Güterstein bei Bad Urach in idyllischer Lage am der Erms
    Die Burg Hohenurach:
    Grandios und grazil: der Güterterseiner Wasserfall bei Bad Urach
    Start und Ziel: das Maisentalstüble in Bad Urach

Author: Andreas Schneider

Mitbegründer der Local Players. Er betrachtet das Portal als Medizin gegen das stets präsente Reisefieber. Seit mehr als 30 Jahren schreibt und werbetextet er für namhafte Unternehmen, kleine Einzelhändler und Startups. Bei Bedarf gerne auch für Sie. Mehr Infos gibt es auf seiner Homepage screentext.de

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

©[current-year] Local Players